ESGeht gemeinsam!

Mein Atem geht.
Was will er sagen?
Vielleicht:
Schau! Hör! Riech! Schmeck! Greif! Lebe!
Vielleicht:
Gott atmet in dir mehr als du selbst.
Und auch:
In allen Menschen, Tieren, Pflanzen atmet er wie in dir.
Und so:
Freude den Sinnen!
Lust den Geschöpfen!
Friede den Seelen!

(Kurt Marti)

Atmen ist hoch ansteckend, heißt es. Dieser einfachste, luftigste Stoffwechsel ist so infektiös, dass wir derzeit besser Abstand halten voneinander. Auch Gottesdienste feiern wir mit Masken und Abstand und spüren dabei neu, was wir an Nähe vermissen.

An diesem Sonntag feiern wir Pfingsten: Göttlichen Lebensatem für Verzagte, Verständnis und Verbundenheit für Menschen verschiedenster Völker und Kulturen, bewegend und belebend, einfach ansteckend.

Nicht durch Heer oder Kraft soll es geschehen, spricht Gott, sondern durch meinen Geist.“ (Sacharia 4,6)

Bewegende Begegnungen, belebende Lichtblicke, luftige Momente, ansteckende Freude wünscht euch

das ESG-Team.