Zur vorlesungsfreien Zeit

„Von guten Mächten wunderbar geborgen,

erwarten wir getrost, was kommen mag.

Gott ist bei uns am Abend und am Morgen

und ganz gewiss an jedem neuen Tag.“

(Text von Dietrich Bonhoeffer, 1944. In: Evangelisches Gesangbuch. Ausgabe für die Evangelisch-Lutherischen Kirchen in Bayern und Thüringen, Nr. 637, Refrain)

Diese Zeilen stammen aus einem Gedicht, das Dietrich Bonhoeffer für seine Verlobte Maria von Wedemeyer zum Weihnachtsfest 1944 geschrieben hat – er war zu dieser Zeit wegen seines Widerstands gegen des Hitlerregime im Kellergefängnis des Reichssicherheitshauptamtes in Berlin inhaftiert. In der Folgezeit wurde dieses Gedicht vertont und erlangte große Beliebtheit. So haben diese Worte vielen Menschen in unterschiedlichsten Lebenssituationen Mut gemacht und neue Hoffnung geschenkt.

Mit diesen Worten wünschen wir euch nach einem (weiteren) von Corona geprägten Semester eine erholsame vorlesungsfreie Zeit und alles Gute und viel Erfolg bei allen Prüfungen, Examina und Qualifikationsarbeiten. Bleibt behütet!

Mit herzlichen Grüßen aus der ESG

Irene, Michi, Matthäus